{New In} L'Oreal Paris Nude Magique Cushion Foundation

Guten Morgen ihr Lieben, 

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich hab' gestern Abend einen Hüpfer auf meinem Schreibtischstuhl gemacht, als ich sah, dass es die Cushion Foundation von L'Oreal jetzt auch endlich in Deutschland gibt! Schon vor einem Monat sah ich in einem YouTube-Video, wie super die Foundation sein soll und die neue Art hat mich ja sowieso neugierig gemacht. Also was macht klein Jenny am nächsten Tag gleich nach der Arbeit? Natürlich - sie läuft schnurstracks zum nächsten dm und sucht verzweifelt! Nach einer kurzen Ernüchterung, weil das L'Oreal-Regal kein Produkt meiner Begierde beherbergte und ich schon kurz davor war eine Mitarbeiterin anzusprechen, entdecke ich die Fundation auf einem Aussteller im Gang! Noch 'mal Glück gehabt ... 
Ich muss noch kurz darauf hinweisen, dass ich wirklich kein Make-up-Spezialist bin und deshalb nur meinen persönlichen Eindruck wiedergeben kann. Aber damit ihr mal einen Blick ins innere der Verpackung werfen könnt sind hier meine Impressionen:



Produkt: L'Oreal Paris Nude Magique Cushion - Dewy Glow Foundation 
Preis: 14,95€



Die Verpackung sieht meiner Meinung nach ein wenig wie Puppen-Spielzeug mit einem orientalischen Hauch am Etikett aus- mir gefällt es aber sehr gut. Durch die einzelnen Ebenen hat man immer den passenden Schwamm dabei und die Foundation ist extra sicher verpackt. 
Die Foundation gibt es in (leider nur) drei Farbnuancen - Ich habe mich für die 01, also die hellste Möglichkeit, entschieden. In der Verpackung sieht das Ganze zwar trotzdem recht dunkel aus, aber auf der Haut unterscheidet sie sich dann doch von dunkleren Farbtönen (siehe Bild unten).Positiv zu erwähnen ist, dass sie einen LSF/SPF von 29 hat, also die Haut auch etwas vor der Sonne schützt!

Im Vergleich seht ihr [links: Boujois healthy mix in No 53 Light Beige], [mittig: Nude Magique Cushion in Nr.1] und [rechts: Maybelline dream samtig matt in 21 Nude]
Anwendung und Ergebnis:
Ich bin, trotzt des etwas höheren Preises, wirklich begeistert von der Foundation! Bisher war ich immer auf der Suche nach einer leichten Foundation, die zu meinem Hautton passt und nicht gleich aussieht als hätte ich viel Makeup auf der Haut und mit dem Cushion bin ich wohl endlich fündig geworden. Es ist definitiv eine sehr leichte Deckkraft, wobei sie "buildable"ist, man sie also auch gut noch ein oder zwei mal mehr auftragen kann, um eine höhere Deckkraft zu erreichen. Der beigelegte Schwamm funktioniert erstaunlich gut zum Auftragen, allerdings ist es mit einem Beautyblender-Schwamm dann doch etwas präziser. Das Ergebnis sieht, wie der Name schon verspricht, sehr "glowy" aus und wirkt dadurch auch natürlicher als manch andere Foundation. Auf meiner teilweise sehr trockenen Haut setzt sich Foundation immer gern an einigen Stellen ab und betont die Trockenheit dort. Bei der Cushion Foundation hatte ich dieses Problem überhaupt nicht! Bei sehr fettiger Haut bin ich mir daher nicht sicher, ob das Produkt die richtige Wahl ist - dazu könnt ihr mir gern Kommentare hier lassen. 

Ich wünsche euch noch eine erfolgreiche Woche, euer



Some pretty things {January}



Wir haben tatsächlich schon Januar im neuen Jahr und ich komme endlich wieder dazu hier zu posten! Ich befinde mich seit 3 Monaten im Praxissemester und darf den knallharten Schulalltag einer Grundschullehrerin erfahren - ich sag's euch, das ist kein Zuckerschlecken! Wenn nebenbei auch noch der Laptop, sowie das Immunsystem schlappmachen, dann ist Holland in Not, bzw. das Blaubeermädchen außer Gefecht gesetzt ;).
Aber es geht jetzt ja endlich wieder bergauf und da dachte ich mir, dass ich euch heute mal wieder ein paar schöne Dinge zeige, die mir momentan mehr als gut gefallen!
Wie wahrscheinlich der Rest der Bloggerschaft habe auch ich mich in die Chloé Small Faye Shoulder Bag verliebt - Sie ist einfach rundum perfekt<3. Da ich mir diese schöne Tasche aber niemals werde leisten können, träume ich weiterhin von ihr und gucke mich im www nach günstigen Dupes um.
Der Pullover von Zara durfte schon im letzten Jahr in dunkelgrau bei mir einziehen und ich kann nur jedem empfehlen sich diesen kuschelig weichen Pulli zuzulegen.
Januar 2016



Habt eine schöne und vor allem entspannte und gesunde Woche, 





Meine 'bucket list' im November 2015

Hallo ihr Lieben, 

Ich hab' euch heute meine 'bucket list' für den Monat November mitgebracht! Der Begriff kommt [offensichtlich] aus dem englischsprachigen Raum und ist dort eigentlich eine Liste mit Dingen, die man vor dem Tod erledigt haben will. Ganz so dramatisch wird’s bei mir heute aber nicht, sondern ich habe einfach 'mal aufgelistet, was ich diesen Monat gern schaffen möchte. Irgendwie ist es ja schon ein merkwürdiges Gefühl bereits mit den Weihnachtsvorbereitungen anzufangen. Aber andererseits kann man jetzt auch noch sehr entspannt die schönsten Dinge in den Läden finden und hat auf den letzten Metern vor dem Fest [es sind ja auch nur noch ca. sechs Wochen] etwas mehr Entspannung! 



Was wollt ihr denn diesen Monat unbedingt noch erledigen? Und habt ihr einen Hörbuch-Tipp für mich?
Ich wünsche euch noch ein schönes Rest-Wochenende!

{Bastelideen} Pinterest-DiY

Guten Abend ihr Lieben,
Es ist mal wieder Montag und deshalb gibt es heute einen neuen Post von mir! So langsam wird es besser mit der Routine und ihr könnt regelmäßiger mit neuen Posts rechnen. Dieses Mal habe ich euch meine momentanen Lieblings-Bastelideen bei Pinterest heraus gesucht. Ich könnte bei Pinterest ja stundenlang nur nach tollen DIYs und Outfits und Einrichtungsideen suchen [realistischerweise sollte ich das "könnte" durch ein "kann" ersetzten ...].
Den Organisationstipp für Geschenkpapierrollen hab' ich sogar schon ausprobiert und ich bin super begeistert davon - endlich keine Knicke und Risse mehr im Papier! Und die Ping-Pong-Ball-Lichterkette muss ich auch ganz bald basteln, jetzt wo die dunkle Zeit des Jahres wieder angefangen hat.

Falls ihr schon eine Idee davon ausprobiert habt, berichtet doch mal, ob alles funktioniert hat! Habt einen erfolgreichen Start in die Woche!


PS: Alle Bilder sind nicht von mir gemacht, sondern von den Autoren, die hinter dem jeweiligen DIY verlinkt sind.

{Lieblingsdinge} Oktober 2015

Guten Morgen,

dank des blauen Himmels und der strahlenden Sonne fühle ich mich heute wirklich richtig motiviert und da dachte ich, dass es ja wirklich mal wieder Zeit für einen neuen Blogpost wird! Deshalb zeige ich euch heute auch mal was mich gerade begeistert und erfreut:


Eigentlich bin ich nicht der Typ Mensch, der jeden Tag das Gleiche frühstücken kann. Trotzdem ist mein Frühstück seit Monaten schon jeden Morgen identisch: Haferbrei (Porridge) mit der Schoko-Nuss-Creme von dm (45% Haselnüsse!) und kleingeschnittener Banane. Dazu gibt es dann immer einen Breakfast-Tea von Cupper/Clipper. Das Ganze ist so großartig lecker, dass einfach nichts anderes mithalten kann - außer jemand hat Lust mir jeden Morgen ein paar Pancakes zu zaubern ;).

Die zweite Sache über die ich mich gerade besonders freuen kann ist ein neues Outfit, welches meine Cousine als "Oxford-Studentin" beschrieb. Eine super-softe graue Jeans von Zara, eine kleinkarierte Bluse von Marie Lund und einen richtig weichen, gemütlichen Pullover von Zara. Damit fühl ich mich einfach immer passend aber sehr gemütlich angezogen!

Mein letzter Favorit des Monats versetzt mich immer wieder 10 Jahre in die Vergangenheit, als ich nächtelang vor dem PC saß um Sims zu spielen. Mittlerweile ist es schon die 4. Edition, aber ich kann immer noch ewig davor sitzen und spielen! In letzter Zeit probiere ich mich besonders am Häuserbauen und lasse mich dazu von YouTubern inspirieren.
Habt einen schönen Start in die Woche,


{Back to Uni} Tipps und Ratschläge #1

Hallo ihr Lieben, 
Ich würde euch in dieser Kategorie zukünftig gern ein paar Tipps in Sachen Uni geben. Ich bin jetzt im 3. Master-Semester und habe somit schon einiges an Erfahrung sammeln dürfen/können/müssen. Und die möchte ich natürlich weitergeben, damit ihr vielleicht noch ein wenig besser vorbereitet seid. Erst einmal gibt es zwei Tipps aus dem Bereich "Prüfungen":

Tipp #1: Hausarbeiten

Ich habe die ersten Semester keine Hausarbeiten schreiben müssen, sondern konnte immer eine alternative (mündliche) Prüfungsform wählen. Das kam mir damals gerade recht, weil ich nie sehr gut in schriftlichen Arbeiten war. Es war für mich immer wirklich lästig und wo es ging habe ich es vermieden schriftliche Dinge abzugeben. Zwar waren meine Noten demnach dann auch relativ gut, einfach weil mir das Mündliche mehr lag. Im Nachhinein hingegen ärgere ich mich über meine Faulheit wegen derer ich mich nicht schon früher mit dem wissenschaftlichen Schreiben auseinandergesetzt habe. Jetzt im Master musste ich nämlich gefühlte einhundert schriftliche Arbeiten abgeben und hatte keinen Plan wie der Hase hüpft! Ich hab anfangs deshalb nur schlechtes Feedback dazu bekommen und bin jetzt immer noch sehr unsicher. Macht mir den Fehler bitte nicht nach! Fangt einfach früher an euch mit dem Thema des wissenschaftlichen Schreibens auseinanderzusetzen - eigentlich  ist es nämlich gar nicht so unspannend ;) 



Tipp #2: Termine und Fristen

In der Schule war früher alles perfekt durchorganisiert von den Lehrern. Es wurde rechtzeitig angesagt, wann Klausuren, Praktika und wichtige Abgabetermine sind. Und wenn es dann doch mal einen Tag später wurde, war das auch kein Drama. In der Uni ist dies anders. Abgabefristen sind erst einmal unumgänglich und müssen definitiv eingehalten werden, wenn man nicht durchfallen möchte. Dazu kommt dann noch, dass man sich wirklich gut organisieren muss. Wichtige Fristen muss man sich selbst suchen und einhalten, ohne dass jemand einem in den Hintern tritt. Sucht euch einfach schon am Anfang des Studiums 'raus, welche Dinge in welchem Semester erledigt sein müssen - so seid ihr gut vorbereitet und kommt gar nicht erst in Schwierigkeiten. Natürlich kann es immer sein, dass man aus irgendeinem Grund etwas nicht rechtzeitig schaffen kann. Versucht hier einfach mit eurem Dozenten in Kontakt zu treten. Meistens sind diese doch verständnisvoller als erwartet und gewähren euch noch 1-2 Wochen mehr Zeit. Wichtig ist dabei aber, dass ihr jederzeit nett und freundlich schreibt - nur dann bekommt ihr auch eine positive Rückmeldung. 


Habt ihr Fragen 'rund ums Thema Studium? Lasst mir diese doch gern in den Kommentaren, damit ich darauf beim nächsten Mal eingehen kann! 
Habt einen schönen Start in die Woche,


{Kalenderliebe} Cath Kidston + Sticker



Heute geht es um eines meiner Lieblingsthemen! Ich habe nämlich eine riesige Leidenschaft (und ja hier ist das ganz wörtlich zu nehmen Leiden-schaf(f)t) für alles was mit Organisation und schönen Papierwaren zu tun hat. Hier unten seht ihr meinen aktuellen Kalender: Das Cath Kidston-Diary 2015 in A5. Ich hab' jetzt schon das dritte Jahr infolge einen Kalender dieser Marke und ich war bisher immer sehr zufrieden damit, einfach weil die Qualität wirklich gut ist und sie so schön mädchenhaft sind!

 Von innen sieht der Kalender wie folgt aus: Er hat auf der linken Seite jeweils Zeilen für jeden Tag der Woche (Wochenkalendarium) und auf der rechten Seite ist Platz für Notizen. Da sind wir dann auch schon bei meinem aktuellen Problem angekommen. Irgendwie passt diese Aufteilung nicht mehr zu mir und meinem Alltag, sodass ich gerade auf der Suche nach einem schönen (bezahlbaren) Kalender mit senkrechter Aufteilung, also Spalten, bin. Dazu muss er auch noch tausende Extrawünsche erfüllen, was die Sache nicht leichter macht. Aber ich hoffe, dass ich meinen Begleiter für das nächste Jahr noch finden werde. [Momentan tendiere ich dazu mir einen Kalender selbst zu gestalten.]
Und da mir die Seiten des Kalenders immer noch zu leer sind, wenn man nur darauf schreibt, klebe ich fröhlich und munter alles mit Stickern voll! In Amerika ist es ja schon lange Trend seinen Planner auf diese Weise zu verschönern und so langsam schwappt die Welle auch nach Deutschland über, aber leider findet man doch eher selten Shops mit schönen Alltags-Stickern. Einen hab ich aber entdeckt bei Dawanda, den ich euch nicht vorenthalten möchte: ohwhysosweet

Kennt ihr vielleicht noch andere Sticker-Shops oder habt ihr einen Kalender-Tipp für mich? Lasst mir gern 'nen Kommentar hier!